Ein Pwg pr 14 von Lenz

.

Vor einiger Zeit habe ich mir auch einen der drei Güterzugbegleitwagen von Lenz zugelegt. Als Epoche III-Fan wollte ich einen Wagen haben, der gut zur Epoche III passt und nicht immer an den typischen preußischen Packwagen mit einem Aufbau auf dem Dach erinnert (das Modell mag ich irgendwie nicht). Also habe ich mich für die Version ohne Dachkanzel entschieden.

.

Dieses Modell hat also keine Dachkanzel, dafür aber je eine Aussichtskanzel auf den Wagenlängsseiten.

.

pwg14-25

.

Das obenstehende Bild zeigt den Pwg und es ist erkennbar, dass er beleuchtet ist. Der Wagen hat zwei Lichtkreise: Einmal wird der Laderaum mit den Schiebetüren und dann noch das Zugführerabteil beleuchtet – beide Kreise lassen sich einzeln per Funktionstaste betätigen.

.

Die Schiebetüren geben den Blick in das Innere des Laderaums frei. Lenz hat dort die typische Inneneinrichtung nachgebildet, allerdings schreit diese nach Farbe!

.

pwg14-23

.

pwg14-24

.

Die Inneneinrichtung des Zugführerabteils habe ich nicht fotografiert, denn sie ist deckungsgleich mit der Inneneinrichtung des Modells mit Dachkanzel! Also auch im Modell ohne Kanzel findet sich eine Treppe in die nicht vorhandene Kanzel. Das mag aus Preisgründen akzeptabel sein, wenn es jemanden stört, dann hilft eine Anfrage bei Moog-Modellbau, da ist was in Vorbereitung.

.

Das Modell gibt die Silhouette des Vorbild sehr gut wieder:

.

pwg14-21

.

Die Schiebetüren sind beweglich und an der unteren Laufschiene hat Lenz auch eine Besonderheit des Vorbilds nachgebildet: Eine Sperre, die verhindert, dass die Schiebetür unbeabsichtigt zuläuft. Die nachfolgenden Bilder zeigen diese Sperre bei geschlossener Tür und bei geöffneter Tür sowie in Sperrstellung, also wenn die Tür gegen diese Sperre läuft:

,

pwg14-6

.

pwg14-7

.

pwg14-8

.

Die Anschriften sind komplett und richtig nachgebildet.

.

pwg14-5

.

Das Laufwerk entspricht dem bewährtem Lenz-Standard:

.

pwg14-9

.

An der Stirnseite, an der auch das Zugführerabteil zu finden ist, wurde auch die obligatorische Steckdose zur Versorgung des Wagens mit Strom von der Lokomotive nachgebildet.

.

pwg14-14

.

Mein Fazit: Das Modell des Pwg ohne Dachkanzel ist lenztypisch sehr gut und komplett nachgebildet. Einzig der Umstand, dass die nur einfarbige Inneneinrichtung im Zugführerabteil nicht der vorliegenden Version entspricht, trübt meine Freude über dieses Modell etwas.

. 

Zum Thema „Güterzuggepäckwagen“ habe ich hier schon mal was geschrieben:

„Bahnbetrieb kurz erklärt – Gepäck im Güterzuggepäckwagen?“

.

 

Advertisements
Comments
One Response to “Ein Pwg pr 14 von Lenz”
  1. flobybo sagt:

    Ja,wieder ein schönes Modell von Freund Lenz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: