V45/BR245 von DJH


.

Original:

Die Baureihe V45 (ab 1968 als Baureihe 245 bezeichnet) entstammt einer Beschaffung der Eisenbahnen des Saarlandes (EdS), an die 10 Diesellokomotiven 1956 aus Frankreich geliefert wurde; sie entspricht im Wesentlichen der Baureihe Y 9100 (später 51100) der SNCF. 1957 kamen die 10 Lokomotiven mit dem Anschluss des Saarlandes an die junge Bundesrepublik zur Deutschen Bundesbahn. Sie waren für den leichten Verschiebedienst vorgesehen und wurden vorwiegend in Ausbesserungswerken eingesetzt. Am 20. Dezember 1980 wurde mit 245 004 die letzte Lok der Baureihe 245 ausgemustert.

Quelle: wikipedia

.

Modell:

Da DJH das Modell der französischen Y 9100 entwickelte, wurde auch gleich die deutsche Ausführung umgesetzt, der Bausatz enthält die Zurüstteile für beide Ausführungen. Das Fahrwerk selbst besteht aus geätzen Messingteilen und der komplette Aufbau aus sehr gut gegossenem und paßgenauem Resin. Die einzelnen Zurüstteile wurden aus Weißmetall gegossen und sind ebenso sehr sauber ausgeführt. Alle Teile sind in der deutschen Bauanleitung nummeriert, in der Übersichtszeichnungen gut erklärt und der Bausatz für Anfänger sehr geeignet.

Download Anleitung:

.

Was ich für das Modell brauchte:

.

Das Fahrwerk des Modells besteht aus geätzem Messingblech und braucht nur gefaltet und an den Kanten ein wenig verlötet werden. Dem Bausatz liegen Räder, Achsen und Messing-Lager von Slaters bei:

.

.

Nachdem das Fahrwerk gelötet ist, kann man schon mal die Räder einsetzen und die Bremsen anpassen und einkleben:

.

.

Die beiden Achsen werden durch eine Kette aus Kunststoff miteinander verbunden; auf die vordere Achse wirkt der Motor über eine Schnecke:

.

.

Nachdem das Fahrwerk lackiert war, wurde der dem Bausatz beigelegte Motor und Pilzkontakte montiert und die ersten Fahrtests durchgeführt:

.

.

So wird der dem Bausatz beigelegte Motor montiert:

.

 .

Der Aufbau besteht aus Resin und muss nur ein wenig angepasst werden, ansonsten passt alles perfekt. Diverse Kleinteile werden als Weißmetall-Teile mitgeliefert, diese habe ich mit UHU Strong&Safe verklebt:

.

.

Die Reling ist auch geätzt, sie muss nur mehr zusammen gesteckt und mit einem Lötpunkt fixiert werden:

.

.

Umlauf, Puffer und Fahrwerksverblendung werden verklebt, ebenso wie das Führerhaus und der Vorbau, beide Teile werden dann miteinander verschraubt:

.

.

Dem Modell wurden zusätzlich Lenz-Kupplungen (der V36) verpasst, für die man an die Stirnwände des Messingfahrwerk ein wenig anpassen muss:

.

.

Auch die Kupplungshöhe wurde überprüft und für O.K. befunden:

.

.

Da der originale Motor und das „Getriebe“ nicht wirklich überzeugen konnten, habe ich mich entschlossen, dem Modell einen Faulhaber zu spendieren. Dazu habe ich ein Stück Kupferrohr mit 2 Messing-Muttern auf das Fahrwerk gelötet und das darunterliegende Loch für das Kegelrad vergrößert, somit passte der 2020er Faulhaber. Wie man sieht, musste auch das Fahrwerk dazu entlackiert (im Acetonbad) werden:

.

.

Auf der Achse musste natürlich das schräg verzahnte Zahnrad gegen ein Kegelrad getauscht werden. Da auch das Fahrverhalten nicht besonders war, haben wir uns entschlossen die hintere Achse mittig zu lagern (wie hier beschrieben wurde), um einen besseren Schienenkontakt herzustellen:

.

.

Da die beigefügten Weißmetall-Lampen nicht denen der Deutschen Bundesbahn entsprachen, mussten einfach neue her. Diese wurden von Günter Käsemann gemacht und sehen erstklassig aus, danke Günter:

.

.

.

Lackierte Front mit den neuen Lampen für 1,2 mm Micro-Lampen:

.

 .

Fertig lackiertes Modell, nun kann der Zusammenbau beginnen:, lackiert wurde mit:

RAL 3004 (purpurrot)

RAL 9005 (tiefschwarz)

.

.

Und wenn alles richtig zusammengebaut, verkabelt, lackiert, …. wurde, hat man dann ein sehr schönes Modell, auch wenn dieses noch auf seine Beschriftung wartet:

.

.

Diesen Baubericht habe ich von meinem Freund Wolfgang erhalten – er hat die V45 in meinem Auftrag montiert (und das hat er sehr gut gemacht!). Nochmals danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: