BRAWA- oder Lenz-Kupplung? Ein Vergleich

.

Mit Erscheinen der ersten BRAWA-Güterwagen kam auch ein neuer Kupplungskopf auf den Markt, welcher kompatibel zur Lenz-Kupplung ist, aber anders aussieht. Mittlerweile ist dieser BRAWA-Kupplungskopf als Ersatzteil im Zehnerpack erhältlich (Artikel-Nummer 93700,, Preis 25,90 €), so dass es Zeit für einen Vergleich der beiden Kupplungsköpfe wird.

.

Manch einem Spur Oer war der Lenz-Kupplungskopf von Anfang an zu voluminös, so dass diese Gruppe ein besonderes Augenmerk auf die nun erhältliche BRAWA-Kupplung gerichtet haben. Die Schachtel mit 10 Kupplungsköpfen hat die gleiche Größe wie das Produkt aus dem Hause Lenz. Mitgeliefert werden die kleinen Stifte, mit denen der Kupplungskopf in der Kupplungsführung fixiert wird.

.

So werden 10 BRAWA-Kupplungsköpfe geliefert

So werden 10 BRAWA-Kupplungsköpfe geliefert

.

Sauber geordnet liegen die Kupplungsköpfe in der Schachtel

Sauber geordnet liegen die Kupplungsköpfe in der Schachtel

.

Der BRAWA-Kupplungskopf ist schmaler als der von Lenz und entspricht somit nicht der NEM 365, was der Kupplungsfunktion aber nicht abträglich ist.

.

BRAWA-Kupplungskopf

BRAWA-Kupplungskopf

.

Auf dem ersten Blick fällt neben der schmaleren Ausführung auf, dass der untere Bügel des Kupplungshaken nicht gerade, sondern gebogen ist. Damit erzeugen zwei gekuppelte Kupplungen in der Seitenansicht den Eindruck einer Schlauchverbindung. Weiter ist der obere Teil des Kupplungshaken nicht wie bei Lenz mit zwei Rastnasen versehen, sondern nur mit einer.

.

Die Draufsicht

Die Draufsicht

.

Auf den folgenden Bildern zeige ich die Kupplungsköpfe von Lenz (links) und BRAWA (rechts) zum Vergleich.

.

Die unterschiedliche Breite wird hier deutlich sichtbar

Die unterschiedliche Breite wird hier deutlich sichtbar

.

Die beiden Köpfe kuppeln miteinander, die Unterschiede sind gut erkennbar.

Die beiden Köpfe kuppeln miteinander, die Unterschiede sind gut erkennbar (links Lenz, rechts BRAWA)

.

Die deutlich sichtbaren Unterschiede

Die deutlich sichtbaren Unterschiede

.

Von schräg oben

Von schräg oben sind die verschiedenen Ausführungen der äußeren Enden gut erkennbar

.

Nun gekuppelt...

Nun gekuppelt...

.

Von oben gekuppelt...

Von oben gesehen...

.

In der Silhouette sind die Unterschiede sichtbar.

Auch in der Silhouette sind die Unterschiede sichtbar.

.

Die Bilderfolge zeigt, dass die beiden Kupplungsköpfe miteinander kuppelbar sind. Allerdings hat der BRAWA-Kupplungskopf aufgrund des fehlenden doppelten Rasthakens eine besondere Eigenschaft der Lenz-Kupplung nicht: BRAWA kuppelt nicht in Kurven! Und sollte eine Lenz-Kupplung im Gleisbogen auf eine BRAWA-Kupplung treffen, dann rastet der erste Haken der Lenz-Kupplung zwar in der BRAWA-Kupplung ein, aber aufgrund des Fehlen eines kleinen Abschlusswinkels an den äußeren Enden der BRAWA-Kupplung (im vorletzten Bild über diesen Zeilen gut erkennbar) kommt es häufig vor, dass sich die BRAWA-Kupplung wegdreht und der Lenz-Haken seitlich vom Kupplungsbalken rutscht! Wer also auf die Eigenschaft, im Bogen kuppeln zu können, angewiesen ist, der sollte bei Lenz bleiben.

.

Schauen wir uns die BRAWA-Kupplung mal im Betrieb an:

.

BRAWA-Kupplung am Omm 52

BRAWA-Kupplung am Omm 52

.

Im Vergleich dazu der Lenz-Kupplungskopf

Im Vergleich dazu der Lenz-Kupplungskopf

.

Nun beide nebenander

Nun beide nebenander

.

Von oben...

Von oben...

.

Die Bilder zeigen deutlich, dass der BRAWA-Kupplungskopf deutlich feiner und kleiner wirkt als der von Lenz.

.

Beide Systeme kuppeln problemlos miteinander:

.

Links BRAWA, rechts Lenz

Links BRAWA, rechts Lenz

.

Auch die Köf von Lenz, die bekannt für Kupplungsprobleme ist, kuppelt ohne weiteres mit der BRAWA-Kupplung:

.

Es klappt auch mit der Köf II

Es klappt auch mit der Köf II - ebenso das ferngesteuerte Entkuppeln

.

Kupplungsköpfe einer Kurzkupplung müssen eine steife Verbindung miteinander herstellen. Der nachfolgende Test zeigt, dass BRAWA keine wirklich steife Verbindung schafft, während das bei Lenz deutlich besser aussieht – allerdings hat das auf die Betriebstauglichkeit keine Auswirkungen:

.

Winkel in der BRAWA-Kupplung

Winkel in der BRAWA-Kupplung

.

Bei Lenz sieht es besser aus.

Bei Lenz sieht es besser aus.

.

Weiter stellt sich die Frage, ob die neuen Kupplungsköpfe von BRAWA auch in die Kupplungsaufnahme von Lenz passen. Wie man sieht, passt es:

.

Passt ohne Probleme!

Passt ohne Probleme!

.

Ein Nachmessen mit dem Messschieber erbrachte, dass der Kupplungsbalken von BRAWA eine Breite von 12,6 mm hat, während Lenz 23 mm breit ist. Beide Kupplungsbalken sind 6,5 mm hoch. In den weiteren Maßen bis auf den Abstand des ersten Lochs am hinteren Ende bis zum Kupplungsbalken sind die beiden Modelle gleich. Der Abstand ist bei BRAWA 1 mm größer als bei Lenz und in der NEM 365. Das sollte bei einem eventuellen Austausch bedacht werden.

.

Der BRAWA-Kupplungskopf passt ohne Schwierigkeiten in die Kupplungsaufnahme von Lenz, so dass eine Umrüstung einfach möglich ist.

.

Wer nicht gewillt ist, 25,90 € für 10 BRAWA-Kupplungsköpfe auszugeben, kann die Lenz-Kupplung einfach links und rechts beschneiden und eventuelle die vordere Nase des Kupplungshaken absägen.

.

Mein Fazit: Obwohl die BRAWA-Kupplung nicht der NEM 365 entspricht (Kupplungsbalken zu schmal, fehlender zweiter Kuppelhaken), ist der Betrieb mit vorhandenen Lenz-Kupplungen problemlos möglich. Allerdings ist die Funktionalität des Kuppelns im Gleisbogen mit der BRAWA-Kupplung nicht gegeben.

.

Comments
4 Responses to “BRAWA- oder Lenz-Kupplung? Ein Vergleich”
  1. Wolfgang Linnenberger sagt:

    Danke für den Beitrag
    Mich würde interessieren wie es mit der Beweglichkeit der Wagen untereinander ist.Ein Fahren in einem Bogen eine Steigung hoch kann ich mir vorstellen. Wie sieht es aber insbesonders bei der stramm sitzenden Kupplung beim Überfahren der Kuppe eines Ablaufberges aus? Wie sieht es bei schlechter Gleislage,beim Durchfahren einer Gleissenke aus. Hier wird doch jeweils ein Wagen aus den Gleisen gehoben.Oder funktioniert die Lenzkupplung NUR auf absolut ebenem Gleiskörper.Für eine Anmerkung zu diesem Thema wäre ich Ihnen dankbar.
    Mit freundlichem Gruß Wolfgang

    • eksnap sagt:

      Hallo Wolfgang,

      Danke für die Anregung, das Thema werde ich mal näher beleuchten. Soviel vorweg: die Kupplungen samt Kulisse erlauben relative Bewegungen der Fahrzeuge zueinander, also kein Problem bezüglich der Gleislage.

      Freundlicher Gruß
      Stefan

  2. Jürgen Möller sagt:

    Hallo Stefan,

    auch ich habe einige Lenz-Kupplungsköpfe beschnitten und die Haken gekürzt; die Funktion ist weiterhin einwandfrei. Dass die „Steifigkeit“ – wie bei Brawa – jetzt etwas reduziert ist, hängt mit dem Spiel zwischen Haken und Kupplungskopf zusammen.

    Gruß

    Jürgen

  3. Danke für diesen Beitrag Stefan..
    Beide haben also eine „Berechtigung “ wobei ich die „nicht starre“ Verbindung eher als Vorteil sehe -sowie auch die etwas breitere Öffnung im Haken bei Brawa.
    Wäre noch hinzu zu fügen das es ja auch noch wahrscheinlich auch bei der Brawakupplung möglich sein könnte/dürft – den MOOG Haken einzumontieren .
    mfG
    Jürgen(S)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: