Umbau auf Lenz-Kupplung: O-Scale-Models Kesselwagen (I)

In einem anderen Artikel (Umbau auf Lenz-Kupplung: Güterwagen)  habe ich Umbausätze von Jürgen Moog (Nullmobau) vorgestellt, mit denen man allerlei Güterwagen auf Lenz-Kupplung umbauen kann. Für O-Scale-Kesselwagen sind diese Umbausätze eher ungeeignet, weil der freie Durchblick durch den Fahrwerksrahmen nicht mehr gegeben ist. Wer nun O-Scale-Models Kesselwagen mit Lenz-Kupplung versehen wollte, konnte alternativ auf einen Umbausatz von Michael Schnellenkamp Technischer Modellbau umsteigen, ich habe diesen Umbausatz hier vorgestellt. Dieser Umbausatz hat aber den Nachteil, dass die Lenzkupplung ohne Kulisse eingebaut wurde und somit der Pufferabstand sehr groß ist.

.

Nun hat sich Jürgen Moog Gedanken gemacht, wie man O-Scale-Models-Kesselwagen  mit einer Kurzkupplungskulisse versehen kann und somit ein Betrieb mit der Lenz-Kupplung nahezu Puffer-an-Puffer möglich ist:

.

Kurzkupplungskulissen samt Lenz-Kupplungskopf für OSM-Kesselwagen

Kurzkupplungskulissen samt Lenz-Kupplungskopf für OSM-Kesselwagen

.

Fertig montiert liefert Jürgen Moog ab kommender Woche nun zwei verschiedene fertige Kurzkupplungsadapter (einen für die Seite des Kesselwagens mit Handbremse, einen für die andere Seite). Mir hat heute ein Prototyp vorgelegen, den ich prompt montiert habe!

.

Der Einbau der Kurzkupplungskulissen in den OSM-Kesselwagen ist eigentlich nicht weiter schwer, am besten geht es bei einem noch nicht montierten Bausatz. Mir stand ein Shell-Kesselwagen mit Bremserbühne zur Verfügung, leider war er schon montiert.

.

Für den Einbau werden eigentlich nur ein Schraubendreher, ein Seitenschneider und etwas Klebstoff benöigt. Am Aufwändigsten ist die Demontage der Bremserbühne. Den Kessel kann man nach Lösen zweier Schrauben einfach vom Fahrwerk abheben. Der Boden der Bremserbühne ist mit dem Fahrwerk verklebt. Da diese Bühne weiter verwendet werden soll, ist bei der Demontage Vorsicht geboten. Ich habe die Klebestellen mit einem kleinen Schraubendreher aufgehebelt.

.

Wenn das Fahrwerk nun ohne Kessel und ohne Bühne vor einem liegt, werden die Originalkupplungen demontiert. Nun kommt der Seitenschneider zum Einsatz – am besten verwendet man einen watenfreien Seitenschneider. Mit diesem Seitenschneider werden nun die Teile im Fahrwerk abgeschnitten, die dem Einbausatz im Weg sind. Als ich  damit fertig war, habe ich beiden unterschiedlichen Umbausätze einfach in das Fahrwerk eingelegt. Dank der Konstruktion klemmen diese beiden Teile schon gut zwischen den Rahmenwangen.

.

Eingebaut an der Bühnenseite

Eingebaut an der Bühnenseite...

.

... und an der anderen Rheinseite.

... eingebaut an der anderen Seite des Fahrwerks

.

Die Befestigungspunkte, die beim Herausschneiden der Fahrwerksträger entfallen sind, sind auf den geätzten und brünierten Teilen ebenfalls vorgesehen!

.

Fertig macht der OSM-Kesselwagen zwischen Lenz-Wagen eine gute Figur!

Fertig macht der OSM-Kesselwagen zwischen Lenz-Produkten eine gute Figur!

.

Wenn die beiden Teile „passen“, werden sie eingesetzt und mit Sekundenkleber fixiert. Die Bremserbühne wird wieder aufgeklebt und der Kessel wird wieder angeschraubt. Fertig ist der Wagen!

.

So, nun ist das Schwierigste geschafft! Nun wurde der Wagen so schnell wie möglich im Bahnbetrieb getestet.

.

Der OSM-Kesselwagen mit Lenz-Kupplung

Der OSM-Kesselwagen mit Lenz-Kupplung

.

Auch die Kupplungshöhe passt auf Anhieb!

Auch die Kupplungshöhe passt auf Anhieb!

.

Blick unter den umgebauten Wagen

Blick unter den umgebauten Wagen

.

Der Blick unter den Wagen zeigt, dass die Kulissensteuerung der Nachbildung der Langträger, Hilfslangträger und Querträger nicht im Wege steht! Der freie Durchblick ist unverändert möglich. Allerdings mussten die Bremsschläuche und die Schwinge der Handbremskurbel beschnitten werden, damit der Kupplungskopf Platz zum Ausschwenken unter den Pufferbohlen hat.

.

Der Umbausatz selber hat mir weniger als eine Stunde „gekostet“. Aber da ich bei der Demontage zwei Bremsbacken samt Trapez abgerissen habe, musste ich die Teile wieder neu einbauen und brauchte etwa 30 Minuten mehr als geplant – gut, das ich ein Fahrwerk noch als Bausatz „im Schrank hatte“ – damit war ein Ersatz der abgebrochenen Bauteile problemlos möglich!

.

Mein Fazit: Nach kurzer, einfacher Bastelei erhält man einen OSM-Kesselwagen mit Lenzkuplung und Kupplungskinematik. Der Probebetrieb hat gezeigt, dass der Umbausatz stabil ist und aus dieser Richtung noch keine Gefahr droht – die Fahrwerks-Profile werden gut angedeutet und der freie Durchblick ist auch gewahrt! Der Umbausatz für einen OSM-Kesselwagen wird in der kommenden Woche auch lieferbar sein und etwa 18,- € kosten. Zu diesem Preis erhält der Käufer einen schon vorbereiteten und einbaufägigen Umbausatz. Ich finde den Umbausatz empfehlenswert – endlich passen die OSM-Wagen in den Bahnbetrieb mit Lenz-Kupplung!

.

Comments
4 Responses to “Umbau auf Lenz-Kupplung: O-Scale-Models Kesselwagen (I)”
  1. Michael Teufel sagt:

    Hallo Stefan,

    der Umbausatz kommt wie gerufen, habe mir überlegt meine OSM Wagen zu verkaufen, da die normale Moog-Kulisse den Durchblick verschandelt, aber so steht dem Umbau nichts mehr im Wege.
    Da kann man nur sagen Superarbeit von Jürgen Moog zur Entwicklung und Fertigung.

    Gruß Michael

  2. Thomas sagt:

    Hallo Stefan,

    der OSM-Kesselwagen passt nicht in meine Epoche, aber die Art, Umsetzung und Einbau in das filigrane Fahrwerk finde ich wirklich gelungen.

    Klasse Teil für Hakenkupplungsfahrer!

    Gruß
    Thomas

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Diesen Umbausatz habe ich bereits vorgestellt: Umbau auf Lenz-Kupplung: O-Scale-Models-Kesselwagen (I) […]

  2. […] einem anderen Artikel (Umbau auf Lenz-Kupplung: O-Scale-Models Kesselwagen (I))  habe ich den Umbausatz für den OSM-Kesselwagen von Jürgen Moog (Nullmobau) vorgestellt, mit […]



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: