Bremsen – Teil 2

In meinem Urlaub sind mir in Norden im dortigen Eisenbahnmuseum zwei Güterwagen „über den Weg gelaufen“. Natürlich musste ich die Bedieneinrichtungen näher ablichten. Hier nun die Fotos, passend zum Teil 1.

.

Von diesem G-Wagen stammen die folgenden Bedieneinrichtungen:

.

Lastwechsel:

.

Bremsabsperrhahn:

.

Bremsartwechsel – die Zahnräder dahinter sorgen dafür, dass der zugehörige Hebel auf der anderen Wagenseite ebenfalls nach rechts zeigt (wenn man davor steht):

.

Das ganze Ensemble im Überblick – deutlich sind die Verbindungsstangen zur anderen Wagenseite zu erkennen:

.

 

Dieser Kesselwagen hatte einen anderen Bremsartwechsel:

.

Bremsartwechsel am Kesselwagen:

.

Mehr zum Thema „Bremsen“ in Bälde!

Comments
5 Responses to “Bremsen – Teil 2”
  1. Berti sagt:

    Hallo Stefan, bräuchte bitte mal wieder Dein Wissen.
    Ich habe mir von Paul Petau die Lastwechseltafeln kommen lassen
    (http://www.mbpetau.de/images/stories/pdf/lastwechseltafeln.pdf). Haben die in der Praxis wirklich so schön (ich meine jetzt die rote Umrandung und die schwarze Schrift) ausgesehen? Oder eher so wie auf Deinen obigen Fotos? Bei Letzterem könnte ich mir die mühevolle Montage der petauschen Tafeln sparen und gleich die original Lenz-Tafeln anmalen.

    Vielen Dank und SG
    Berti

    • eksnap sagt:

      Hallo Berti,

      zumindest in den 80ern war die rote Umrandung bei deutschen Wagen vorhanden und je nach Grad der Verschmutzung auch sichtbar. Die beiden Museumswagen sind m.E. noch nicht fertig, was die Bremsarmaturen angeht. Zumindest die Ziffern müssten farblich abgesetzt werden, damit diese auch bei schlechten Lichtverhältnissen lesbar sind. Das ganz schwarze Schild muss mal vorbildgerecht gewesen sein, allerdings in ganz alten Zeiten, also vor dem letzten Weltkrieg oder noch früher.

      Mein Tipp für Dich: Mach Dir die Mühe und nimm die schönen Teile von Petau! Danach ein Hauch von Alterung und Du hast ein schönes Modell, welches Dir sicher viel Freude macht!

      Gruß,
      Stefan

  2. AlfredW. sagt:

    Hallo,

    eine der besten – wenn nicht gar die beste – Seite zum
    Thema Güterwagen und Bremsen.

    Hervorragend!

    Gruß
    AlfredW.

  3. Thomas Bramloch sagt:

    Hallo Stefan,
    hast beim Umbau- Bremen ein ganz nettes Detail erwischt: Hik GP Lastwechsel mit über den Bremsartwechsel (GP) verschiebbaren Gusszahlen im Umschalter. Deshalb hat der Bremsartwechsel auch drei abgehende Gestänge (eins zum Steuerventil und zwei zu den beiden Umschaltern). Hat m. W. so nur noch der Oppeln, der Petausche hats auch (in 1:43 und 1:45)…
    wenn Dus schon wusstest, einfach schöne Grüße, auch an Deine Langhaarige.

    Thomas

    • eksnap sagt:

      Hallo Thomas,

      Hm, so selten sind/waren die verschiebbaren Ziffern im Lastwechsel nicht – ich kenne das von vielen anderen Güterwagen mit GP-Wechsel. Oder meintest Du das bezogen auf die Hik-Bremse?

      Danke für die Grüße, die ich gleich weiterreichen werde.
      Stefan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: