Umbau auf Lenz-Kupplung: Güterwagen

Jürgen Moog von der Firma Moog Modellbautechnik (http://www.nullmobau.de/) hat auch einen Umbausatz zum Umbau von anderen Wagen auf Lenz-Kupplung hergestellt. Dieser Umbausatz trägt die Bezeichnung „Kulissenkupplung auf Lenz-Basis G-Wagen“, Artikel-Nummer 4052.

Dieser Umbausatz ist für alle Wagen gedacht, bei denen zwischen den Langträgern zu wenig Platz für den Umbausatz für D-Zug-Wagen ist. Der Kulissenkasten ist schmaler und passt auch zwischen die Langträgers eines Güterwagens.

Zum Umbau habe ich einen E-Wagen von Rivarossi genommen – dieser Wagen ist für mich interessant, da es diesen UIC-Standard-E-Wagen noch nicht von Lenz gibt und dieser auf meiner Anlage noch fehlte.

Rivarossi gegen Lenz, das kuppelt nicht!

Rivarossi gegen Lenz, das kuppelt nicht!

Die Demontage des Wagens ist einfach: Nach Entnahme der beiden Radsätze müssen nur die beiden Zapfen, mit denen die Kupplungen befestigt sind, herausgezogen werden. Diese Zapfen und die Kupplungen können beiseite gelegt werden, sie werden für den Umbau nicht weiter gebraucht.

Der Bolzen an der Kupplung muss raus...

Der Bolzen an der Kupplung muss raus...

Nun „zerfällt“ der Wagen in drei Teile: Aufbau mit Rahmen, Ballastplatte und Einsatz mit Sprengwerk.

Das sind die wichtigen Teile, es fehlen nur die Radsätze

Das sind die wichtigen Teile, es fehlen nur die Radsätze

Dieser letztgenannte Einsatz mit Sprengwerk muss gekürzt werden, um Platz für den Umbausatz zu schaffen. Dazu schneidet man einfach die Enden ab (siehe Bild).

Der gekürzte Einsatz wird wieder eingeklebt

Der gekürzte Einsatz wird wieder eingeklebt

Weiter ist erkennbar, dass die Halter für die Kupplungszapfen auch entfernt werden müssen. Das geschieht einfach mit einem Seitenschneider, die Reste hat mein Dremel weggefräst.

Die Ballastplatte wird nun in den Rahmen eingeklebt. Gleiches passiert mit dem gekürzten Einsatz. Auch die fertig von Moog fertig gelieferten Kulissenkupplungen werden nun einfach hinter der Pufferbohle eingeklebt. Da ich keine Federpuffer eingebaut habe, sondern die nichtfedernden Original-Puffer von Rivarossi am Fahrzeug gelassen habe, musste ich beim Einkleben der Kulissenkupplung auf den richtigen Abstand zur Pufferbohle achten. Die Kulissenkupplung ist richtig eingesetzt, wenn der Prallbalken der Kupplung knapp vor den Puffern steht. Der Abstand läßt sich justieren. Der Kupplungshaken ist mit einem Zapfen in die Kupplungsmechanik gesteckt und einem kleinen Splint gesichert. Dieser Split kann in eines von drei Löchern gesteckt werden, wodurch die Länge des Zapfens und damit die genaue Lage des Prallbalkens auch nach dem Einbau der Kulissenführung justiert werden kann.

So wird die Kulissenkupplung einfach nur eingeklebt

So wird die Kulissenkupplung einfach nur eingeklebt

Der Moog´sche Umbausatz in der Schrägansicht

Der Moog´sche Umbausatz in der Schrägansicht

So, nach Einsetzen der Radsätze ist der Wagen schon wieder betriebsbereit und kann dem Betrieb übergeben werden – nun klappt auch das Kuppeln mit der Lenz-Köf!

Jetzt klappt es auch mit der Lenz-Köf!

Jetzt klappt es auch mit der Lenz-Köf!

Auch mit Lenz-Kupplung macht der neu umgerüstete Wagen ein gutes Bild im Zugverband.

Der umgebaute Rivarossi-Wagen fügt sich gut in den Verband ein.

Der umgebaute Rivarossi-Wagen fügt sich gut in den Verband ein.

Der Umbau selbst gestaltete sich nicht als sehr schwierig, am meisten Zeit nahm das Halten der Bauteile beim Abbinden des Klebers in Anspruch – Auch das Schreiben dieses Beitrags dauerte länger als der reine Umbau!

.

Weiter geht es mit dem Adapter für das Vierkantloch von Schnellenkamp!

Comments
One Response to “Umbau auf Lenz-Kupplung: Güterwagen”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Diesen Umbausatz habe ich bereits vorgestellt: Umbau auf Lenz-Kupplung: Güterwagen […]



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: