Intermodellbau 2012: V 200.1/BR 221 vorgestellt

 .

Die Firma Modellbahnwerkstatt hat mit Ihrer Ankündigung im Spurnull-Magazin-Forum, eine satte Palette (u.a. V80, V90, ETA 150, Silberlinge) an Spur-0-Fahrzeugen aufzulegen und ab Ende 2012 auszuliefern, viel Aufregung in der Szene verursacht. Wer möchte, kann den Dialog dazu hier nachlesen: Beitrag im Spurnull-Magazin-Forum.

.

Die Modellbahnwerkstatt stellt auf der heute in Dortmund eröffneten Intermodellbau 2012 erstmals ein Erzeugnis dieser neuen Produkt-Palette vor! Es handelt sich dabei um ein Gehäuse der geplanten Lok der V200.1 / BR 221.

.

Hier ein paar Details zum Modell:

  • ESU 4.0 Sounddecoder
  • Normschacht wird in Kinematik geführt
  • Ist zur Aufnahme des LENZ oder Brawa Kupplungskopfes geeignet
  • 1:45
  • Kunststoffgehäuse
  • Metallfahrwerk
  • LED-Spitzen- und Schlusssignal
  • Führerstandsbeleuchtung
  • Brünierte Radlaufflächen
  • Ferngesteuerte Kupplung sowie Schraubkupplung nach Wahl montierbar
  • Lokführer
  • 21 polige Schnittstelle
  • Alle gängigen Bremsmodis aktivierbar

.

Der Preis des neuen Modells soll ca. 679,00 € betragen.

.

Das heute vorgestellte Gehäuse sieht so aus:

.

Blick auf das Führerhausdach

Blick auf das Führerhausdach

.

Die Seitenansicht

Die Seitenansicht

:

Die Front

Die Front

.

Seitenprofil

Seitenprofil

.

Das Dach

Das Dach

.

Nochmal die Front

Nochmal die Front

.

Soviel als erster Eindruck des Gehäuses von der Intermodellbau 2012!

.

Anmerkung: Die auf den Bildern erkennbar rauhe Oberfläche ist dem Umstand, dass für die Ausstellung ein Muster zum Vorzeigen hergestellt werden musste, geschuldet. Das endgültige Modell wird natürlich in allgemein bekannter Modellqualität hergestellt werden.

.

Danke, wie gut, dass man Freunde hat!!!

About these ads
Comments
5 Responses to “Intermodellbau 2012: V 200.1/BR 221 vorgestellt”
  1. E. Esseln sagt:

    Danke für den Bericht. Ich sehe das Positiv, warum soll man ein 3D-Entwurf herstellen, sich auf die teure Messe stellen und später doch nicht liefern ??
    Ich habe bereits vor Wochen vorbestellt.
    Gruß
    BERT

  2. Franz sagt:

    Einfach mal abwarten ob und was es wird mit bis Ende 2012 all das grossmundig angekuendigte und versprochene auszuliefern….

  3. Johannes Otterbach Spur 0 Team sagt:

    Hallo,
    ein3D gelaserter Prototyp ist doch noch sehr weit weg von einem Serienreifen Modell.
    Ich halte die Ankündigungen der Firma für unseriös und bin gespannt wann was am Ende dabei rauskommt.

    Gruß

    Johannes

    • eksnap sagt:

      Hallo Johannes,

      da stimme ich Dir zu – was den 3D-Druck angeht.

      Zur Seriösität der Ankündigungen verweise ich auf den verlinkten Thread im Spurnull-Magazin-Forum…

      Gruß,
      Stefan

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. [...] noch näher “auslassen”, denn das ist ein interessantes Thema! Ach ja, das von der Modellbahnwerkstatt gezeigte Gehäuse der V200.1/BR 221 ist auch im RapidPrototyping entstanden, aber in einer anderen Technologie als die hier gezeigte! [...]



Wenn Dir der Beitrag gefallen hat oder Du Anmerkungen machen möchtest, kannst Du das hier machen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 198 Followern an

%d Bloggern gefällt das: