Vierlaschenkupplung für 3yg und Off52

.

Die Deutsche Bundesbahn hat in den 50er Jahren mehrere Wagen fest zu “Pärchen” verbunden, als bekanntes Beispiel sind die dreiachsigen Personenwagen (“Umbauwagen”) und die Autotransportwagen, die auf Basis offener Wagen entstanden sind, zu nennen. Aber auch Behältertragwagen gab es als Pärchen. Für diese feste Kupplung wurden sogenannte “Vierlaschenkupplungen” verwendet.

.

In meinem Bericht zu den Lenz´schen dreiachsigen Personenwagen erwähnte ich, dass man eine Vierlaschenkupplung zur festen Kupplung des Dreiachser-Pärchen, also innerhalb des Pärchens, selber aus den “falschen” Lenz-Schraubenkupplungen bauen könnte. Das zeige ich hier im folgenden!

.

Man nehme:

  • 2 Schraubenkupplungen der Firma Lenz, aber nur vom Gr20 oder von den 3yg-Wagen
  • 5 Minuten Zeit

.

Los geht´s!
Von der ersten Lenz-Kupplung dreht man den Kupplungsbügel von der Spindel runter.

.

Im Bild habe ich das mit der unteren Kupplung schon mal gemacht

Im Bild habe ich das mit der unteren Kupplung schon mal gemacht

.

Von der zweiten Kupplung dreht man die Spindel mitsamt des Kupplungsbügels vom Zughaken ab.

.

Im Bild habe ich genau das mit der oberen Kupplung gemacht.

Im Bild habe ich genau das mit der oberen Kupplung gemacht.

.
Nun werden die beiden Fragmente mit Zughaken wieder zusammengedreht.

.

So kommen die beiden Teile zusammen.

So kommen die beiden Teile zusammen.

.

Fertig!

Fertig!

.

Das war es schon! Wirklich nicht viel Arbeit…

.

Deutlich erkennbar, dass die Kupplung vier Laschen und keine Kupplungsbügel hat - daher der Name.

Deutlich erkennbar, dass die Kupplung vier Laschen und keine Kupplungsbügel hat - daher der Name.

.

Bitte beachten: Das funktioniert nur mit den Kupplungen, die Lenz dem Gr20 und den 3yg beigelegt hat – bei diesen Kupplungen sind die Gewinde an der Spindel beide rechtslaufend. Eines hätte aber linkslaufend sein müssen. Aufgrund dieser Tatsache funktioniert dieser Umbau nur mit der “falschen” Lenz-Kupplung!!!

.

Eine andere Möglichkeit, eine Vierlaschenkupplung herzustellen, die sich auch zusammendrehen lässt, besteht unter Nutzung einer “falschen” Lenz-Kupplung und einer BRAWA-Kupplung!

.

Dabei wird von der “falschen” Lenz-Kuplung die Spindel samt Bügel abgedreht und von der BRAWA-Kupplung nur der Kupplungsbügel abgedreht. Wenn man nun die BRAWA-Spindel in das Gewinde der Lenz-Kupplung eindreht, erhält man eine Vierlaschenkupplung, die sich auch zusammendrehen lässt!

.

Links der Zughaken von Lenz, rechts der von BRAWA, in der Mitte die Spindel von BRAWA

Links der Zughaken von Lenz, rechts der von BRAWA, in der Mitte die Spindel von BRAWA

.

Ich hoffe, das hilft denjenigen von Euch, der seine “Pärchen” mit einer Vierlaschenkupplung fest kuppeln will…

About these ads

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat oder Du Anmerkungen machen möchtest, kannst Du das hier machen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 204 Followern an

%d Bloggern gefällt das: